Berichte Minis
IMG 20230720 WA0004

Erste Miniturniere der neuen Saison

Die neu formierten Minis haben ihre ersten Turniere gespielt. Da man aufgrund der sehr erfreulichen hohen Anzahl von mehr als 30 Kindern 3 Mannschaften gemeldet hat, hat man an insgesamt 4 Turnieren teilgenommen, davon zwei vor heimischer Kulisse. An zwei 4 + 1 Turnieren und jeweils einem 2 x 3 gegen 3 Turnier, eines bei den Jungs und eines bei den Mädchen. Daher konnten alle Spieler und Spielerinnen zumindest einmal zeigen, was sie in den letzten Wochen und Monaten gelernt haben.

Bei allen Kindern konnte man den Fortschritt erkennen. Am wichtigsten war aber, dass alle ihren Spaß am Handball in den Turnieren zeigen konnten.

Nach den Herbstferien wird man dann an weiteren Turnieren teilnehmen und hoffentlich weiterhin so viel Spaß haben wie in den bisherigen Turnieren.

1000034308     1000034313  
                                              1000034311
 
Berichte männliche E-Jugend BOL DA
 
IMG 0492  

SG Egelsbach : TV Lampertheim  17:14 ( 9:7 )

Erfolg auf ganzer Linie

 

Ihr drittes Spiel der Saison bestritt die männliche E-Jugend in heimischer Halle gegen die Mannschaft des TV Lampertheim. Hoffnungsvoll blickte man auf eine erfolgreiche Partie gegen die älteren wie auch erfahrenen Gegner.

Von Spielbeginn an zeigten die Jungs der SGE eine solide Abwehr und starke Leistungen im Angriff. Die Mannschaft wirkte gesamtheitlich wesentlich strukturierter und konzentrierter gegenüber den vorherigen Spielen. Das Zuspiel der Pässe hat seit den letzten beiden Begegnungen an Präzision gewonnen. Auch wenn die Gäste aus Lampertheim den Egelsbachern durch einen starken Auftritt auf den Fersen blieben, gingen die Gastgeber, getrieben durch ihre Bissigkeit und den Siegeswillen mit zwei Toren Führung, zum 9:7 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte starteten die Jungs der SGE voll durch und zeigten mit tollen Pässen, guter Manndeckung und schönen Paraden, Handball von schönster Seite. Kurzzeitig knickte die Leistung der Egelsbacher aufgrund Unterbrechung seitens der gegnerischen Mannschaft ein. Verunsichert dadurch kam es zu Schwächen in der Abwehr, sodass die Gäste mit schnellen Tempogegenstößen die Tordifferenz aufzuholen drohten. Letztendlich behielten die SGE‘ler einen kühlen Kopf und verteidigten kämpferisch ihre Führung. Ein spannendes und vor allem faires Spiel wurde den Zuschauern auf beiden Seiten geboten, welches mit einem verdienten Sieg der Egelsbacher zum 17:14 gekrönt wurde.

Gespannt schaut man auf die kommenden Partien und hofft darauf, dass die Jungs von Trainer Olejar an ihre stark dargebotene Leistung anknüpfen.

Es spielten:

Lennard Altenbach, Mats Brenner, Felix Froment Srodecki, Levi Gleichmann, Dominik Gleissner,

Max König, Leomir Olejar, Julius Riechmann, Ole Roghmans, Jonathan Schneider, Noa Wallach, Jannis Winkel

 
 IMG 0492           IMG 0502
 
 

SG Egelsbach : HSG Riedstadt 20 : 23 (9 : 16)

Eine starke Partie

Am 11.11.2023 trat die männliche E-Jugend der SGE in einem Heimspiel gegen die Jungs der HSG Riedstadt an.

Die erste Halbzeit wurde wie üblich in der Spielform „2 x 3 gegen 3“ bestritten. Beide Mannschaften begannen die Partie jeweils mit viel Druck. Obwohl die SGE viele Zweikämpfe im Angriff und der Verteidigung gegen die z.T. einen Kopf größeren Spieler der HSG für sich entscheiden konnte, sorgte die gegnerische Mannschaft durch schnelle Konter, zügig ausgeführte Seitenwechsel am Kreis sowie eine aufmerksame und flinke Abwehr dafür, dass die erste Halbzeit klar zugunsten der Gastmannschaft ausging. Schwachpunkte in dieser Halbzeit waren übereilt ausgeführte Pässe sowie zu wenig erkämpfte Freiräume bei den Übergaben im Bereich der Mittellinie.

Der deutliche Rückstand zum Beginn der zweiten Halbzeit hat die Jungs der SGE zur großen Freude aller heimischen Zuschauer nicht lange beeindruckt. In der Spielform „6 gegen 6“ wurden – wie beim letzten Auswärtsspiel – zahlreiche entschlossene Angriffe mit hohem Tempo durchgeführt, durch die sich die Gäste verunsichern ließen. In den ersten zehn Minuten begann so eine Aufholjagd, bei der Egelsbach im Angriff wie in der Verteidigung die klar überlegene Mannschaft war. Lange Pässe in den Sturm, die noch in der ersten Halbzeit in den Händen der gegnerischen Spieler endeten, wurden in der zweiten Halbzeit oft in Tore verwandelt. Schwächen zeigte die SGE zum Ende der zweiten Halbzeit beim zu langsamen Rückzug gegen die anstürmende HSG.

Auch wenn es letztlich nicht zu einem Remis oder Sieg gereicht hat – die männliche E-Jugend hat eines ihrer stärksten Spiele abgeliefert!

 
 

SG Egelsbach : TV Nauheim 12 : 29 (8 : 14)

Torreiches Spiel gegen einen starken Tabellenführer

Am 25.11.2023 trat die männliche E-Jugend der SGE in einem Heimspiel gegen die Mannschaft des TV Nauheim an.

In der Spielform „2 x 3 gegen 3“ lieferten beide Mannschaften zu Beginn der ersten Halbzeit einen ausgeglichenen Auftakt mit gutem Stellungsspiel ab. Die SGE konnte gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer zeitweise sogar die Führung übernehmen. Mit viel Druck und entschlossenen Angriffen erzwang der Gegner jedoch in der Mitte der Halbzeit den Ausgleich. Gute Torwartleistungen der SGE und zügig ausgeführte Konter konnten in der Folge leider nicht verhindern, dass die Gäste mit guten Leistungen am Kreis die Führung übernahmen. Schwachpunkte in dieser Halbzeit waren ungenaue Pässe und zu wenig Anspielstationen in den beiden Spielfeldhälften.

Dass die Mannschaft des TV Nauheim in der zweiten Halbzeit das Spiel „6 gegen 6“ dominierte, kam nicht ganz unerwartet: Die Jungs der SGE treffen nach der zurückliegenden starken Qualifikationsphase derzeit auf z.T. ältere Gegenspieler der gleichen Leistungsstufe (B) sowie stärkere Mannschaften der höheren Leistungsstufe (A). Mit hohem Tempo im Angriff konnte die Gastmannschaft in der zweiten Hälfte ihre Führung dann auch Stück für Stück ausbauen. Die SGE konnte unter den Anfeuerungsrufen der heimischen Zuschauer zwar einige Konter bis zum gegnerischen Kreis führen, traf dort aber auf eine gute Abwehr mit gutem Torwart. Immerhin vier Tore konnten noch erzielt werden.

Fazit: Die SGE hat sich einer großen Herausforderung gestellt und gesehen, wo die Reise vielleicht noch hingehen kann.

 

HSG Dornheim/Groß-Gerau : SG Egelsbach 32 : 11 (22 : 5)

Ein hartes Auswärtsspiel

Am 26.11.2023 – einen Tag nach dem Heimspiel gegen den Tabellenführer – trat die männliche E-Jugend der SGE in kleiner Besetzung auswärts gegen die HSG Dornheim/Groß-Gerau an.

In den ersten Minuten war die in der Albert-Faulstroh-Halle ausgetragene Partie ausgeglichen. Die Gastgeber konnten jedoch bald die Führung übernehmen und diese mit schnell durchgeführten Angriffen ausbauen. Die gute Torwartleitung nach einer Umstellung bei der SGE konnte den Führungsausbau der HSG nur verlangsamen. Hinzu kommt, dass die SGE deutlich weniger Angriffe auf das gegnerische Tor vornehmen konnte und hierbei einige Male am guten Torwart der Gastgeber scheiterte. Schwachpunkte in dieser Halbzeit waren Fehlpässe und zu wenig erkämpfte Freiräume.

In der zweiten Halbzeit, in der – wie üblich – von der Spielform „2 x 3 gegen 3“ zu „6 gegen 6“ gewechselt wurde, sah sich die SGE einer weiter angriffslustigen HSG gegenüber. In dieser Halbzeit forderte das körperbetonte Spiel auch seinen Tribut: Je eine gelbe Karte ist zu verzeichnen (für das Schubsen des Gegners) und je eine Verletzungspause nach einem unglücklichen Zusammenprall. In der Schlussphase der zweiten Halbzeit konnte die SGE durch gute Abwehr- und Torwartleitungen die HSG bremsen und auch noch ein paar hart erkämpfte Gegentore erzielen.

Fazit: Das war ein hartes Spiel. Die HSG hat verdient gewonnen – die Jungs der SGE haben sich tapfer geschlagen.

 
Fotos von den Spielen:
 
IMG 20231211 WA0010 gg 
IMG 20231211 WA0006 gg 
IMG 20231211 WA0002 eg 
IMG 20231211 WA0003 eg 
 IMG 20231211 WA0004 eg
 
IMG 20231211 WA0005 eg
 
IMG 20231211 WA0007 gg
 
IMG 20231211 WA0008 gg 
IMG 20231211 WA0009 GG
 

Partie der E-Jugend TGB Darmstadt gegen SG Egelsbach am 28.01.2024

 

Am Sonntag, 28.01.2024, empfing die E-Jugend des TGB Darmstadt die Jungs aus Egelsbach. Anpfiff war um 14:30 in der Sporthalle der Lichtenberg-Schule in Darmstadt-Bessungen.

Gleich zu Beginn setzten sich die Gäste ab und gingen fortan in Führung, die sie bis zum Schluss nicht wieder abgaben. In der ersten Halbzeit verteidigte Levi das Egelsbacher Tor. Auf dem Spielfeld wurde fröhlich durchgewechselt.

In der Verteidigung lief es für die Egelsbacher zwar gut, doch sie waren teils sogar zu engagiert. Das mussten sie in der 6. bzw. 15. Minute mit je einer gelben Karte für Leo und Felix auch einsehen. Zur Halbzeit stand es bereits 6:14 für die Gäste.

Die Gäste aus Egelsbach waren nicht zu stoppen und so zogen sie den Gastgebern aus Darmstadt auch in der zweiten Halbzeit davon und beendeten ein grandioses Auftaktspiel der Rückrunde mit 16:25.

IMG 20240205 WA0002 x
 
IMG 20240205 WA0003 a
Zum Schluss bedankten sich die Egelsbacher Energiebündel bei den Fans, die auf der Fantribüne kräftig angefeuert hatten.
IMG 20240205 WA0004 b 
IMG 20240205 WA0005 c
 
Erneuter Sieg für die männliche E-Jugend
 
SG Egelsbach : TV Lampertheim 27:15 ( 15:9 )
 

Die männliche E-Jugend zeigte in heimischer Halle beim zweiten Spiel der Rückrunde gegen Lampertheim eine gelungene Vorstellung.

Bereits in der ersten Halbzeit konnten die Jungs von Trainer Olejar an ihre Leistung des vorherigen Spiels anknüpfen und ihren Gegner mit einer sicheren Abwehr und guten Angriffskombinationen klar beherrschen. Durch gezielte Pässe und gute Torverwertung konnten die Egelsbacher ihren Vorsprung halten und gingen mit sechs Toren Unterschied zum 15:9  in die Pause.

In der zweiten Hälfte dominierten die Egelsbacher mit einer starken Wachsamkeit in der Abwehr, die den Gästen aus Lampertheim kaum Lücken bot. Die Jungs der SGE zeigten Biss und nutzten ihre Chancen voll aus. So erzielte  man gekonnt schön herausgespielte Tore und zeigte schöne Paraden, ganz zur Freude von Trainer und Zuschauern. Ein großes Kompliment den jungen Spielern, die sich seit Saisonbeginn positiv entwickelt haben und nun viel konzentrierter agieren. Mit so viel Teamgeist und Freude am Handball holten die Egelsbacher schlussendlich den verdienten Sieg zum 27:15. Hoffnungsvoll schaut man nun auf die kommenden Partien.

Es spielten:

Magnus Brenner, Mats Brenner, Felix Froment Srodecki, Levi Gleichmann, Dominik Gleissner, Max König, Leomir Olejar, Julius Riechmann, Ole Roghmans, Jonathan Schneider, Noa Wallach

image1 
image4
 
image2
 
image3
 
 
 
 
 
Berichte männliche A-Jugend-OL - Hessen
IMG 20230714 WA0001 
 

SG Egelsbach – HSG Hanau 25:31 (11:13)

Die männliche A-Jugend der SGE startete aufgrund von Spielverlegungen erst am vergangenen Samstag in die Oberligasaison 2023/24.

Gegner war mit der in der Bundesligaqualifikation gescheiterten HSG Hanau eine der am stärksten eingeschätzten Gegner in der Oberliga Gruppe 2.

Nach dem letztjährigen 4. Platz in der Hessenmeisterschaft startete die SGE nun mit den Jahrgängen 2005/2006 in die zweite Oberligasaison hintereinander.

Der Beginn der Partie war auf Egelsbacher Seite allerdings von zahlreichen vergebenen Torchancen geprägt, so dass der erste Treffer mit dem 1:2 erst nach 6 Spielminuten erzielt werden konnte. Da die Abwehr um den starken Torhüter Max Reinhardt jedoch sicher stand, verlief das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Bis zum 10:10 konnte sich keine Mannschaft absetzen, danach erzielte Hanau jedoch 3 Tore hintereinander, so dass die A-Jugend nun einem Rückstand hinterherlaufen musste. Zur Halbzeit stand es 11-13 aus Egelsbacher Sicht und die zahlreichen Zuschauer in der Dr.-Horst-Schmidt-Halle hatten eine Partie auf Augenhöhe gesehen.

Nach der Halbzeit konnte die SGE in der 34. Spielminute auf 14:15 verkürzen, musste dann aber einen 1:6-Lauf hinnehmen, so dass beim 15:21 in der 40. Spielminute schon eine gewisse Vorentscheidung zugunsten der HSG Hanau gefallen war.

Die Egelsbacher Jungs gaben jedoch nicht auf und kämpften sich in der 50. Spielminute auf 20:24 heran.

Durch vergebene Torchancen und teils unverständlichen Entscheidungen der schwachen Schiedsrichter gegen die SGE kam man aber nicht näher heran und musste sich schließlich mit 25:31 geschlagen geben. Letztendlich war der Gegner etwas besser und ausgeglichener besetzt, die Niederlage aber zu hoch ausgefallen. Die A-Jugend hat aber gezeigt, dass sie auch diese Saison wieder mithalten kann.

Es spielten:

Finn Helmstetter (TW), Max Reinhardt (TW), Luca Gaydoul (11/3), Lucas Hartig (2), Sebastian Zscherneck (2), Max Finger (2), Lennart Pulcher (2), Frederic Jacob (2), Marc Nels (2), Erik Leirich (2), Jonathan Dietz, Tom Redling

 
 
SG Egelsbach – JSG Bieberau/Modau 31:23 (15:11)
Souveräner Heimsieg der A-Jugend
Einen souveränen Heimsieg konnte die männliche A-Jugend am vergangenen Samstag landen. Obwohl Trainer Gerd Gaydoul nur 7 Feldspieler und 1 Torwart zur Verfügung stand, dominierte die SGE den Gegner über das gesamte Spiel.
Mit der JSG Groß Bieberau/Modau traf die SGE auf den anderen Vertreter des Bezirks Darmstadt in der Oberliga, der sich vor der Saison personell verstärkt hatte.
Von Beginn an agierte die SGE konzentriert, Die Abwehr stand sicher und im Angriff wurden die Torchancen sicher genutzt. So konnte die SGE ab der 15. Spielminute ihre knappe Führung nach und nach vergrößern, sodass zur Halbzeit ein 15:11-Vorsprung zu Buche stand. Die Jungs wurden dann auch mit Applaus, der gut gefüllten Dr. Horst-Schmidt-Halle, in die Pause verabschiedet.
Die Halbzeitansprache von Trainer Gerd Gaydoul muss gut gewesen sein. Die A-Jugend startete furios in den zweiten Spielabschnitt. Mit einem 5:0-Lauf erhöhte die SGE den Vorsprung bis zur 35.Spielminute auf 20:11. Damit war schon eine Vorentscheidung gefallen und die Grün-Weißen konnten nun kräftesparend agieren. Clever zog die A-Jugend ihr Spiel auf, nahm öfters das Tempo aus dem Spiel, um dann aber im entscheidenden Moment das Tempo wieder anzuziehen und zu Torerfolgen zu kommen. Die JSG Groß Bieberau/Modau konnte nicht dagegenhalten und den Rückstand nicht entscheidend verkürzen. Auch eine Manndeckung gegen Luca Gaydoul und Sebastian Zscherneck war wirkungslos. Die dadurch entstandenen Lücken in der gegnerischen Abwehr wurden von der SGE zu weiteren Torerfolgen genutzt.
So konnte die SGE mit dem 31:23 den zweiten Sieg hintereinander erringen und belegt nun mit 4:4-Punkten den 3. Platz in der Oberliga Gruppe 2.
Es spielten:
Finn Helmstetter (TW), Luca Gaydoul (11/1), Lucas Hartig (2), Sebastian Zscherneck (6), Lennart Pulcher (5), Frederic Jacob (2), Erik Leirich (5/2), Jannis Fudickar
 

Samstag 11.11.2023 - 13:00

HSG Odenwald - SG Egelsbach 

 

           Endstand:          18             :                28  

Der Bericht und gute Foto´s
 
Kantersieg im Odenwald

Ungefährdet siegte die männliche A-Jugend in Kirchbrombach gegen die HSG Odenwald und konnte somit für die Halbfinalniederlage in der letzten Saison am gleichen Ort Revanche nehmen.

Trainer Gerd Gaydoul konnte wieder bis auf Max Finger, Redling und Jannis Fudickar auf den gesamten Kader zurückgreifen. Von Beginn an zeigte sich, dass die SGE das dominante Team und dem Gegner spielerisch überlegen ist. Die HSG Odenwald konnte die Abwehr in der ersten Halbzeit kaum überwinden, so dass die SGE mit einem 13:5-Vorsprung in die Halbzeitpause ging. Auch die zweite Halbzeit brachte keine Änderung. Die SGE stand weiterhin sicher in der Abwehr und konnte im Angriff gelungene Aktionen auf allen Angriffspositionen zeigen, so dass der Vorsprung weiter ausgebaut werden konnte. Am Ende setzte sich die männliche A-Jugend mit 28:18 souverän durch und konnte mit dem dritten Sieg in Folge ihr Punktekonto auf 6:4 erhöhen.

Es spielten:

Finn Helmstetter (TW), Max Reinhardt (TW), Luca Gaydoul (10/1), Lucas Hartig (5), Sebastian Zscherneck (2), Lennart Pulcher (3), Frederic Jacob (2),Erik Leirich (3/1), Marc Nels (2), Jonathan Dietz (1), David Hugk

PHOTO 2023 11 11 17 24 23
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 24 
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 24 1  PHOTO 2023 11 11 17 24 25 2
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 25   PHOTO 2023 11 11 17 24 26   PHOTO 2023 11 11 17 24 27 7
 
   PHOTO 2023 11 11 17 24 25 3              PHOTO 2023 11 11 17 24 26 5
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 26  PHOTO 2023 11 11 17 24 26 4  PHOTO 2023 11 11 17 24 27 7
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 27    PHOTO 2023 11 11 17 24 27 6
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 28 8  PHOTO 2023 11 11 17 24 28 9  PHOTO 2023 11 11 17 24 29 10
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 29  PHOTO 2023 11 11 17 24 30 16
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 29 11  PHOTO 2023 11 11 17 24 29 15
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 30
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 31 12
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 31 13  PHOTO 2023 11 11 17 24 31 14
 
PHOTO 2023 11 11 17 24 31
 
 TuS Holzheim -SG Egelsbach 23:27 (8:14)
 
Zweiter Auswärtssieg in Folge
 

Nach dem Auswärtserfolg in Kirchbrombach setzte sich die männliche A-Jugend auch bei dem Tabellenvierten, der TuS Holzheim durch. Zur frühen Anwurfzeit um 12:00 h war die Mannschaft von Beginn an hellwach und konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen. Die Führung sollte die SGE dann auch das gesamte Spiel über behaupten. Gestützt auf eine starke Abwehrleistung um Torwart Finn Helmstetter wurden die Angriffe gut ausgespielt und die Torchancen konsequent genutzt. Auch die unberechtigte rote Karte gegen Lennart Pulcher in der 25. Spielminute brachte die SGE nicht aus dem Konzept. Bis zur Halbzeitpause baute die A-Jugend den Vorsprung auf 14:8 aus und hatte somit ein gutes Polster für die zweite Halbzeit geschaffen. Für die zweite Halbzeit war man auf ein höheres Tempo des Gastgebers vorbereitet und konnte insofern jeden Torerfolg direkt kontern, so dass Holzheim nicht entscheidend näherkommen konnte. Insbesondere über den an diesem Tag sehr treffsicheren Lucas Hartig auf Rechtsaußen wurden schön herausgespielte Tore erzielt. So konnte die SGE das Spiel verwalten und letztendlich einen souveränen Auswärtssieg landen. Die gesamte Mannschaft zeigte eine Topleistung, herausgehoben werden muss Erik Leirich, der Nervenstärke zeigte und sämtliche Siebenmeter verwandelte.

 

SG Egelsbach-JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 29:22 (8:13)

 

Heimsieg nach Aufholjagd

 

Nichts für schwache Nerven war das Heimspiel der männlichen A-Jugend am letzten Vorrundenspieltag gegen die JSG Groß-Umstadt/Habitzheim. Als Tabellendritter ging die SGE gegen den Drittletzten als Favorit in die Begegnung und wollte nach zwei Auswärtssiegen hintereinander auch zu Hause punkten. Gegen den unbekannten Gegner lieferte die A-Jugend aber eine erste Halbzeit zum Vergessen. Im Angriff gelang kaum etwas, sowohl aus dem Rückraum als auch über Außen, frei vom Kreis oder von der Siebenmeterlinie wurden Dutzende Torchancen vergeben. In der Abwehr konnte man die Torwürfe des Gegners nicht konsequent verteidigen und die Torhüter bekamen keinen Finger an den Ball. Die Konsequenz daraus: Ein 8:13-Rückstand zur Halbzeit. Die zweite Halbzeit sollte dann aber ganz anders verlaufen. Konnte die JSG Groß-Umstadt/Habitzheim noch das erste Tor in der zweiten Halbzeit zum 8:14 erzielen und sollte die SGE im Gegenzug noch einen Siebenmeter verwerfen: Danach startete die Aufholjagd! Mit einem 6:0-Lauf konnte die SGE in der 41. Spielminute den Gleichstand herstellen. Nun stand die Abwehr sicher und kämpfte um jeden Ball, Finn Helmstetter entschärfte mehrere Bälle, Max Reinhardt hielt zwei Siebenmeter. Im Angriff wurden nun die Torchancen verwertet, die in der ersten Halbzeit noch vergeben wurden. Nach einer ausgeglichenen Phase bis zum 18:18 konnte die SGE ab der 50. Spielminute davonziehen. Angeführt von dem in der zweiten Halbzeit nicht zu bremsenden Luca Gaydoul wurde unter dem Jubel der Egelsbacher Fans ein 27:20-Vorsprung herausgeworfen. Mit 29:22 endete dann eine denkwürdige zweite Halbzeit: Die männliche A-Jugend hatte einen 6-Tore-Rückstand in einen 7-Tore-Sieg umgewandelt und dabei eine großartige Moral gezeigt.

Mit nunmehr 10:4-Punkten ist die SGE nach der Vorrunde Tabellendritter befindet sich aber in Schlagdistanz zu den beiden führenden Mannschaften aus Großwallstadt (11:3) und Hanau (10:2).

Es spielten:

Finn Helmstetter (TW), Max Reinhardt (TW), Luca Gaydoul (17/3), Lucas Hartig (4), Sebastian Zscherneck (2), Lennart Pulcher (3), Frederic Jacob (2),Erik Leirich (1), Jonathan Dietz, David Hugk, Max Finger

 
 
Berichte  männliche B-Jugend BOL - DA
Bild1
 
 
 

Meisterschaftsspiel gegen HSG Langen

Nach dem das Wochenende zuvor absolviertem 3 tägigen Trainingslager in Wetzlar begann am Samstag, den 16.09.2023 für die männliche B Jugend der SGE endlich die die Saison 23/24.

Zu Gast in Egelsbach waren die Nachbarn von der HSG Langen so das der Saison direkt mit einem Derby beginnen sollte.

Die SGE legte aber gleich los und konnte sich bis zur Mitte der ersten Halbzeit mit 11:06 absetzen. Danach gönnte man sich eine Auszeit und ließ den Gegner durch eigene technische Fehler nochmal auf ein 12:10 rankommen.

Nach der Halbzeitpause übernahm die SGE dann wieder die Kontrolle und konnte das Spiel dann deutlich mit 32:23 für sich entscheiden.

Neben der geschlossen guten Mannschaftsleistung war besonders erfreulich dass sich auch Maximilian Zscherneck und Emil Roghmans in die Torschützenliste eintragen durften. Die beiden C jugendlichen hatten seit den Sommerferien fleißig mitttrainiert und trotz einem eigenen Spiel zuvor die Mannschafft unterstützt.

IMG 20231015 WA0000 Langen

Für die SGE spielten: Khatkar, Partap Singh (Tor); Schwarz, Robin (Tor); Reitz, Mats Leon (7); Hartwich, Peter (1); Böhmer, Nico (1); Lange, Tim (4); Wurm, Maximilian (3); Gall, Nils; Zscherneck, Maximilian (2); Wind, Kevin (10); Czika, Paul; Roghmans, Emil (1); Immenrodt, Aaron (3); Pachert, Patrick(Trainer); Immenrodt, Dominik (Trainer)

 
 14.10.09.2023 - Männliche B Jugend – BOL - Meisterschaftsspiel gegen           TV Trebur
Heute hatte die SGE die männliche B – Jugend des TV Trebur zu Gast. Der TV musste heute aus verschiedenen Gründen auf 4 Spieler verzichten und reiste daher mit nur 7 Feldspielern an.
Die SGE legte sehr nervös los. Vielleicht war man mental noch nicht ganz über den verlorenen Punkt im Spiel zuvor hinweg. In der Abwehr hatte man den Gegner soweit im Griff, aber im Angriff leistete man sich zu viele technische Fehler und suchte oft zu früh den Abschluss, so dass man nur 9 Tore erzielte. Die 1. Halbzeit ging daher mit 09:10 an den TV.
In der Pause besann man sich dann auf das gelernte und konnte mit einem 04:00 Lauf die Führung übernehmen. Dem TV gingen jetzt die Kräfte aus und so konnte man den Abstand immer weiter vergrößern.
Am Ende stand ein deutlicher 25:16 Sieg der SGE der für das nächste Spiel hoffentlich das nötige Selbstvertrauen liefert.
Hervorzuheben ist Maximilian Wurm, der mit einer konstanten Abwehrleistung und in der zweiten Halbzeit mit dem nötigen Ehrgeiz auch im Angriff gute Akzente setzen konnte und damit seinen Teil zum am Ende deutlichen Sieg beitrug.
Lust mal zuzuschauen? Den Spielplan findet ihr hier: LINK
Für die SGE spielten: Khatkar, Partap Singh (Tor); Schwarz, Robin (Tor); Reitz, Mats Leon (2); Hartwich, Peter (1); Böhmer, Nico (1); Lange, Tim (1); Wurm, Maximilian (6); Gall, Nils; Zscherneck, Maximilian; Wind, Kevin (9); Czika, Paul (3); Günther, Jannis; Müller, Nils; Immenrodt, Aaron (2);
Pachert, Patrick(Trainer); Immenrodt, Dominik (Trainer)
 
 
Berichte  männliche C-Jugend BOL - DA
 
Berichte  männliche D-Jugend BOL - DA
 
Berichte weibliche A-Jugend-OL - Hessen
IMG 20230603 WA0002 
 

Heimsieg der weiblichen A- Jugend

Die weibliche A- Jugend musste in ihrem ersten Heimspiel gegen die TSG Oberursel antreten. Da sich Kim Ludwig und Luana Patrazalek im ersten Spiel der Saison doch schwerer verletzt haben und Alessia Delle Camelie krankheitsbedingt passen musste, standen nur drei Rückraumspielerinnen zur Verfügung. Trotzdem hatte man sich vorgenommen schnellen und attraktiven Handball zu spielen.

1000033702    1000033704

Beide Mannschaften zeigten dann über das gesamte Spiel Tempohandball. Anders als in den Spielen im letzten Jahr vermochte man, trotz nur dreier Rückraumspielerinnen, das Tempo über das gesamte Spiel hoch zu halten. Das gelang in den ersten 10 Minuten sehr überzeugend. Aber auch der Gegner spielte über 60 Minuten mit viel Tempo. Aber gerade zu Beginn des Spiels zeigten die Mädels, wozu sie in der Lage sind. Es wurden immer wieder Tore aus der zweiten Welle oder nach schönen Kombinationen erzielt, sodass man mit 10:4 in Führung gehen konnte. Der Gegner stellte dann auf eine offensive Abwehr um. Damit wusste man kurzzeitig nicht umzugehen, bekam dann aber auch dies in den Griff, so dass man mit einem Vorsprung von 5 Toren und 23:18 in die Halbzeit gehen konnte.

1000033729  1000033732 

In der zweiten Halbzeit konnte man dann zu Beginn den fünf Tore Vorsprung halten und bis zur 50zigsten Minute auf neun Tore ausbauen. Auch wenn die zweite Halbzeit nicht mehr ganz so schnell und temporeich wie die erste war und nicht mehr ganz so viele Tore vielen, zeigte man auch in dieser Hälfte eine überzeugende Leistung und der Sieg geriet zu keiner Zeit in Gefahr. Letztlich gelang ein überzeugender 44:36 Erfolg. Auch der Wechsel in Angriff und Abwehr in der zweiten Halbzeit, um die Rückraumspielerinnen zu entlasten, gelang und auch das Spiel mit zwei Kreisläuferinnen führte teilweise zu schönen Toren.

1000033708

Es spielten Kaja Lehmann (10), Naya Haloum (1), Carina Jäger (1), Julia Neumann (3), Hanna Neumann (3), Nelli Rauth (11), Deniz Schröder (1), Jana Atanasovic (1), Noelia Gil Guerra (T), Laura Knöß, Maren Habel (4), Lina Hülsen (9).

 
 
 

Zweites Unentschieden im zweiten Auswärtsspiel

Die weibliche A- Jugend musste am Wochenende in ihrem zweiten Auswärtsspiel bei der HSG Nieder Roden antreten. Gespielt wurde erneut mit Haftmittel. Damit kamen die Mädels diesmal wesentlich besser zu Recht als in ihrem ersten Auswärtsspiel. Allerdings vielen mit Nelli Rauth und Kim Ludwig verletzungsbedingt zwei Spielerinnen aus. Außerdem waren einige Spielerinnen angeschlagen und insgesamt 5 Spielerinnen konnten erst kurz vor Spielbeginn anreisen, da sie zuvor noch B- Jugend gespielt hatten. Trotz der widrigen Umstände zeigte man insgesamt eine überzeugende Leistung.

In der ersten Halbzeit hatte man sich vorgenommen, anders als im ersten Auswärtsspiel, die durch das Haftmittel bedingten Fehler, gering zu halten, längere Angriffe zu spielen und besser zu verteidigen. Dies setzten die Mädels sehr gut um. Zwar stand es nach 5 Minuten 4 zu 1 für den Gegner, ab da kam man aber immer besser in das Spiel, lies bis zur Halbzeit nur noch 3 weitere Tore zu, so dass es nach 30 Minuten 7 zu 6 für den Gegner stand. In der Abwehr zeigte man eine sehr überzeugende Leistung. Nur im Angriff fehlte das eine oder andere Tor.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit vermochte man sich dann zu steigern und zog bis zur 40igsten Minute bis auf 10 zu 14 davon. Auch hier zeigte man weiterhin eine sehr gute Abwehrleistung und kam im Angriff besser in das Spiel. Dann aber musste man der doch dünnen Personaldecke und dem Umstand, dass einige Spielerinnen nicht fit waren, Tribut zollen und der Gegner glich bis zur 53 Minuten nicht nur aus, sondern zog bis zur 57igsten Minute sogar auf 20 zu 18 davon. Mit einem Kraftakt konnte man dann noch Ausgleichen und sogar das Siegtor wäre möglich gewesen. Alles in allem aber ein verdientes Unentschieden. Besonderes Lob gilt Maren Habel, die als einzige Kreisläuferin und trotz des vorangegangen B- Jugendspiels fast 60igsten Minuten spielen musste, und Lina Hülsen, die Nahtlos und ohne Fehlversuch als Siebenmeterschützin eingesprungen ist.

Es spielten Kaja Lehmann (4), Naya Haloum, Carina Jäger, Alessia Delle Camelie (1), Julia Neumann (1), Jana Atansasovic, Luana Patrazalek (3), Noelia Gil Guerra (T), Laura Knöß (1), Maren Habel (1), Lina Hülsen (9).

IMG 20231003 WA0002 A1      IMG 20231003 WA0000 WA1
 
IMG 20231003 WA0001
 

Erste Niederlage der Saison der weiblichen A- Jugend

Die weibliche A- Jugend hat ihr erstes Spiel in dieser Saison knapp verloren. Man musste weiterhin auf die Rückraumspielerinnen Nelli Rauth und Kim Ludwig verletzungsbedingt verzichten.

In der ersten Halbzeit zeigten die Mädels allerdings eine tolle und die bisher Beste Leistung der Saison. Man spielte schnell und mit Überzeugung nach vorne, zeigte eine über weite Strecken starke Abwehrleistung und immer wieder gelungene Aktionen im Angriff. Auch die Torhüterin zeigte einige tolle Paraden. Man lag die gesamte erste Halbzeit immer in Führung und konnte diese bis zu 21igsten Minute sogar auf 12 zu 8 ausbauen. Gerade in der Phase zwischen der 15zehnten und 20igsten Minute zeigte man eine sehr überzeugende Leistung. Der Gegner konnte dann aber wieder auf 13 zu 13 ausgleichen. Allerdings vermochte man sich dann wieder auf 15 zu 13 bis zur Halbzeit abzusetzen.

In der zweiten Halbzeit konnte man das starke Niveau der ersten Halbzeit dann aber nicht mehr ganz halten. Das lag auch daran, dass Kaja Lehmann und Laura Knöß am Vortag 60 Minuten bei den Damen spielen mussten, weil der Hessische Handballverband die Verlegung dieses Spiels abgelehnt hatte, obwohl man nur 7 Spielerinnen, wovon auch noch 3 erkrankt waren, zur Verfügung hatte. Die restlichen Spielerinnen der A- Jugend, bis auf 3 Spielerinnen, waren ferner auch bereits am Vortag bei der B- Jugend am Start. Nachdem man nach der Halbzeit den Ausgleich hinnehmen musste, konnte man bis zur 50igsten Minute nochmal auf 22 zu 20 davonziehen, lag dann aber kurz vor Schluss mit einem Tor zurück. Zwar konnte man über ein gelungenes Kreisanspiel und den daraus resultierenden 7 m auf 34 zu 24 ausgleichen, musste dann aber mit dem Schlusspfiff das 24 zu 25 hinnehmen. Eine unglückliche Niederlage, die dem Spielverlauf nicht gerecht wurde. Ein Unentschieden wäre sicherlich verdient gewesen.

Es spielten Kaja Lehmann (5), Carina Jäger (1), Alessia Delle Camelie, Julia Neumann (4), Deniz Schröder, Jana Atanasovic (2), Luana Patrzalek (2), Noelia Gil Guerra (T), Laura Knöß, Maren Habel (2), Lina Hülsen (8)

 
 

Schwieriges Jahr für die weibliche A- Jugend

Auch im letzten Spiel musste sich die weibliche A- Jugend der TSG Oberursel geschlagen geben. Hatte man das Hinspiel noch gewonnen, ging das Rückspiel mit 28 zu 32 verloren. Auch in diesem Spiel musste man, wie schon fast die gesamte Hinrunde, wieder auf einige Spielerinnen verzichten. Nelli Rauth und Luana Ptrazalek standen weiterhin verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, Naya Haloum, Hanna und Julia Neumann waren aus persönlichen Gründen verhindert. Dazu kam, dass man mit Haftmittel gespielt hat.

Konnte man zu Beginn noch mithalten, zog der Gegner schon nach kurzer Zeit der ersten Halbzeit über 7 zu 2 davon. Dieser fünf Tore Vorsprung hatte bis zum Ende der ersten Halbzeit letztlich Bestand, auch wenn man auf 7 gegen 6 umstellte und einige Tore aufholen konnte, stand es nach 30 Minuten 19 zu 14 für den Gegner. Dabei genügte vor allem die Leistung in der Abwehr nicht, um das Ergebnis knapper zu halten.

Nach der Halbzeit zeigte man sich in der Abwehr verbessert, musste in den ersten 10 Minuten kein Gegentor hinnehmen und kam auf 18 zu 19 bis auf ein Tor heran. Dann aber zeigte sich der Gegner verbessert und zog wieder auf 26 zu 20 davon. Man konnte zwar nochmals verkürzen, letztlich blieb es aber bei einem vier Tore Rückstand.

Es bleibt zu hoffen, dass in der Rückrunde wieder alle Spielerinnen zur Verfügung stehen, man noch den einen oder anderen Sieg einfahren und die Saison so versöhnlich abschließen kann.

Es spielten Kaja Lehmann (2), Carina Jäger (2), Alessia Delle Camelie (1), Jana Atanasovic (3), Deniz Schröder (3), Kim Ludwig (1), Noelia Gil Guerra (T), Maren Habel (5), Lina Hülsen (9).

 
IMG 20231211 WA0011 in Oberursel
 
 
Berichte weibliche B-Jugend 1-OL - Hessen
weiblich B1 Jugend 
 
Arbeitssieg gegen Eddersheim
Am vergangenen Samstag trafen die B – Mädchen der wJSG Pfungstadt/Egelsbach im
Heimspiel auf die TSG Eddersheim. Die Gegnerinnen sind alte Bekannte, da man bereits in
der Qualifikation und bei einem Vorbereitungsturnier aufeinandertraf. So wussten die
Mädels auch genau, dass sie konzentriert bleiben müssen, aber eigentlich auch das bessere Team sind.
1. Halbzeit war so OK
Das Spiel starteten die Pfungstädter/Egelsbacher Mädels souverän und führten schnell mit 5:2. Allerdings konnte man den Anfangsschwung nicht so wirklich mitnehmen und führte nur mit 9:5 Toren nach 16 Minuten. Durch einige gute Angriffe und schnelles Tempospiel ging man dann aber mit 13:6 in die Halbzeit. Unglaubliche Torschützenliste
In der 2. Halbzeit zeigten die Mädels ihre Qualitäten in Angriff und Abwehr und zogen
souverän über 21:8 nach 40 Minuten davon. Sie kontrollierten das Spiel nach Belieben und kamen somit auch zu dem verdienten Endstand von 27:10. Dabei ist neben den starken Torhüterleistungen von Svenja und Hannah auch hervorzuheben, dass sich alle 11 Feldspielerinnen in die Torschützenliste eingetragen haben. Endspiel um die Finalrunde zur Hessenmeisterschaft am 12. November
Durch den Sieg am vergangenen Samstag kommt es nun zum Showdown am Sonntag, den 12. November um 14:00 Uhr bei den Bensheimer Flames. Der Sieger dieses Endspiels wird sich für die Finalrunde zur Hessenmeisterschaft der weiblichen B-Jugend qualifizieren. Wir hoffen, dass die Mädels in den nächsten Wochen gut trainieren und sich dann in Bestform im Endspiel gegen die Flames präsentieren.
Es spielten: Svenja Knapp und Hanna Ille im Tor, Emma Warner(3), Lina Hülsen(4),      Jana Atanasovic(6), Julia Neumann(2), Maren Habel(1), Alessia Delle Camelie(4),     Joelle Gerbig(1), Leoni Senßfelder(2), Sophie Bradasch(1), Angelina Meichsner(2) und   Luana Patrzalek(1).
 
 

Kantersieg gegen Tabellenletzten
Am Sonntag reisten die B1 Mädchen der wJSG Pfungstadt / Egelsbach zur

wJSG Eltville /Wiesbaden. Gegen den schwachen Gegner wollte man sich keine Blöße geben und von Anfang an das Spiel dominieren. Eine fehlerlose Angriffs- und Abwehrleistung und eine nahezu 100 Prozent Quote brachten die Mädchen bereits nach fünf Minuten mit 5:0 in Führung. Trotz einer kleinen Torflaute bis zur 13. Minute ließ man keinen Zweifel, wer hier als Sieger vom Platz gehen sollte und legte anschließend wieder furios nach. Zur Halbzeit führte man mit 16:1 Toren und schickte die Gegner frustriert in die Pause. Die zweite Hälte gestaltete sich sogar noch effektiver und die Mädels warfen ein ums andere
Tor. In der 36. Minute stand es 24:4 und dies sollte bereits der letzte Gegentreffer sein. Mit viel Übersicht und Spielfreude gelangen schnelle Abschlüsse und die Abwehr ließ kaum Torwürfe der Gegner zu. Verirrte sich mal ein Ball auf’s Tor, war die starke Torfrau Svenja kaum gefordert. Obwohl zwei Spielerinnen bereits eine Viertelstunde vor Schluss zum AJugend Spiel aubrachen, ließen die restlichen Mädchen keine Schwächen erkennen und sicherten sich souverän den 37:4 Auswärtserfolg.
Es spielten: Julia Neumann (9), Jana Atanasovic, Maren Habel (9),                                Alessia Delle Camelie (3), Luana Patrzalek (4), Joelle Gerbig (1), Angelina Meichsner (1), Loje Horvath (2), Sophie Malena Bradasch (2), Lina Hülsen (6) und Svenja Knapp im Tor.

 
Erfolgreicher Jahresabschluss gegen Kleenheim 26:18 
 

Am vergangenen Sonntag stand das letzte Spiel des Jahres 2023 auf dem Spielplan der B Mädchen Pfungstadt/Egelsbach. Gegner in der Egelsbacher Dr. Horst Schmidt Halle war die HSG Kleenheim/Langgöns. Da man in der ab Dezember neu zusammengesetzten Finalrunde nun auch gegen Vereine aus der Nordgruppe spielt, kannte man die Gegnerinnen noch nicht. Eigentlich war man optimistisch, weil vorher bekannt war, dass Kleenheim aus Krankheitsgründen ihr Team mit der C-Jugend auffüllen musste.

So begannen dann unsere Mädels zurückhaltend und zaghaft und wurden schnell vom Gegner eines Besseren belehrt. Nach 4 Minuten lag man mit 1:4 hinten und musste sich erst einmal wachrütteln. Mit mehr Konzentration in Abwehr und Angriff konnte man in der 17. Minute zum ersten Mal mit 7:6 in Führung gehen. Von da an lief es besser, auch wenn man wohl von einer roten Karte gegen Kleenheim etwas profitierte. Durch einem tollen Spielzug 4 Sekunden vor Schluss der Halbzeit ging man dann auch verdient mit 13:8 in die Pause.

Die Ansprache vor der zweiten Hälfte brachte dann die nötige Sicherheit und unsere Spielerinnen zeigten phasenweise schönen Handball und tolle Abschlüsse. Eine sechs Tore-Führung gab man nun nicht mehr aus der Hand und alle Mädchen von der Bank der Pfungstadt/Egelsbach Spielgemeinschaft kamen zu Einsatz. Am Ende stand mit dem 26:18 Sieg die erwartete Leistung auf dem Zettel, wobei man sich beim Rückspiel auf einen wahrscheinlich stärkeren Gegner in Kleenheim einstellen muss. Nur mit einer von Anfang an 100% Leistung wird man dort bestehen können.

Jetzt geht es bis zum 21.1.24 in die verdiente Weihnachtspause, wo man dann zum Rückspiel gegen den TV Petterweil reisen muss.

 

Es spielten:

Julia Neumann (5), Lena Stühler, Lina Hülsen (11), Sophie Bradasch (4), Alessia Delle Camelie (2), Maren Habel (2), Joel Gerbig, Leoni Senßfelder (2), Anna Bernius und Svenja Knapp im Tor.

Trainer: Andreas Thiel und Tobias Führer

IMG 20231218 WA0001
 
IMG 20231218 WA0002  IMG 20231218 WA0003
 
IMG 20231218 WA0000
 
Arbeitssieg nach der Winterpause
 
Petterweil – Pfungstadt/Egelsbach         25:26 
 

Am vergangenen Sonntag mussten die B Mädchen unserer Spielgemeinschaft Pfungstadt/Egelsbach zum Auswärtsspiel nach Pe4erweil. Dies war auch gleichzeitig das Rückspiel gegen den TV Pe4erweil, da man ja in der sogenannten Finalrunde auch auf die Gegner aus der Hinrunde Trift.

Obwohl man noch wusste, dass man im Hinspiel große Anlaufschwierigkeiten ha4e, begannen unsere Mädels nach der Winterpause wieder müde und kraftlos. Fehlende Einstellung in der Abwehr und viele technische Fehler prägten die ersten Minuten. Dann schien plötzlich doch ein wenig Spielfreude und Einsatzwille auf zu Flammen und nach 10 Minuten stand es tatsächlich 11:6 für uns. Scheinbar dachte man es würde nun von allein so weiterlaufen, wurde aber schnell eines Besseren belehrt. Wieder wurde nicht konsequent zu Ende gespielt, dem Gegner fast der Ball geschenkt und in der Abwehr nicht zusammengestanden. So ging man nur mit einer mageren 15:14 Führung in die Pause.

Die zweite Hälfte wurde leider genauso begonnen, wie die Erste endete. Trotz Ansprache der Fehler in der Halbzeit, kam man nicht vom Fleck. Aus der Führung wurde ein Unentschieden und in Minute 29 lag Pe4erweil erstmals mit einem Tor in Front. Jetzt erwachte der Kampfgeist, unsere Mädchen schaften es dranzubleiben und auch immer wieder auszugleichen. Aber erst fünf Minuten vor Schluss gelang das 25:24 und dann auch das 26:24. In der letzten Minute musste man zwar noch ein Gegentor hinnehmen, re4ete aber den Sieg mit 26:25 über die Zeit. Ein nervenaufreibendes Spiel mit glücklichem Ende.

In 14 Tagen muss man dann zur TSG Eddersheim und hat sich vorgenommen das Spiel konzentrierter anzugehen und eindeutiger zu gestalten.

Es spielten: Svenja Knapp im Tor, Julia Neumann (2), Leoni Senßfelder,  Emma Warner, Clara Wellner, Maren Habel (4), Alessia Delle Camelie (5), Joelle Gerbig (3), Sophie Bradasch (4) und Lina Hülsen (8).

IMG 20240122 WA0001
 
IMG 20240122 WA0002
 
IMG 20240122 WA0003
 
IMG 20240122 WA0000
 
Berichte weibliche B-Jugend 2-BOL - DA
weiblich B2 Jugend 
 
 
Berichte weibliche C-Jugend - Bezirksliga - DA
IMG 20230623 WA0000 w c 1 
 

Arbeitssieg gegen Arheilgen

Am 15. Oktober 2023 traf die weibliche C-Jugend in einem Heimspiel auf die SG Arheilgen. Unsere Mädels traten erstmals in der Saison in voller Mannschaftsstärke und damit mit 4 Auswechselspielerinnen an, während den Gegnerinnen keine Auswechselspielerinnen zur Verfügung standen. Die erste Halbzeit war geprägt von Abspielfehlern und Schwächen in der Abwehrarbeit. Leider konnten die Mädels in der ersten Halbzeit nicht an die guten Leistungen aus den vorausgegangenen Spielen anknüpfen. So gingen die beiden Mannschaften mit einem mühsamen 8:8 in die Pause. Die SG Arheilgen – vor dem Spiel Tabellenführer – erwies sich bis dahin wie erwartet als ebenbürtig. In der zweiten Halbzeit profitierten wir einerseits von zunehmenden konditionellen Schwächen der Gegnerinnen, die ja ohne Auswechselspielerinnen auskommen mussten, aber auch von einer deutlich gesteigerten Abwehrleistung und guten Einzelaktionen im Angriff. Auf beiden Seiten glänzten die Torfrauen mit hervorragenden Aktionen. Erfreulich war, dass die in dieser Saison neu hinzugekommenen Spielerinnen Verantwortung übernahmen und sich so einige angeschlagene Spielerinnen schonen konnten. Die Mädels zeigten damit gerade in der gesamten Breite des Kaders mit zunehmender Spieldauer eine gute Teamleistung, so dass der 16:11 Sieg am Ende zwar hart erarbeitet, aber doch verdient war. 

Es spielten: Laurela Barisic (Tor), Katja Papst, Marlene Giefer (4), Alina Rytschagow, Nelly Gutzeit (6), Michelle Huber, Anne Spieß, Julia Hövelmann (4), Helen Scholz, Leonie Dorst (2), Nora Menafach.  

 
Torreiches Derby am 12. November 2023 gegen die HSGLangen
IMG 20231112 WA0013 IMG 20231112 WA0023

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dominierte die w-Jugend-C unsere Nachbarn aus Langen und kam zu einem nie gefährdeten 31:19 Sieg.

Erst nach 8 Minuten gelang den Spielerinnen aus Langen das erste Tor. Unsere Mädels portierten dabei immer wieder von Unkonzentriertheiten ihrer Gegnerinnen bei deren Angriffen und kamen ihrerseits immer wieder durch starke Kombinationen am Kreis zum verdienten Erfolg. Mehrmals konnte sich unsere Mannschaft mit mehr als zehn Toren absetzen. In diesen Phasen konnte das Trainerteam die etablierten Spielerinnen schonen und die neueren Spielerinnen einsetzen. Diese konnten Spielzeit, Erfahrung und Selbstvertrauen sammeln und sogar den ein oder anderen Torerfolg feiern. Doch die Mädels aus Langen gaben nie auf und setzten immer wieder besonders durch die schnellen Außenspielerinnen den ein oder anderen Nadelstich.

Die wJC aus Egelsbach konnte aber in den entscheidenden Momenten durch konzentrierte Leistungen in der gesamten Breite des Kaders die Gegnerinnen auf Distanz halten und kam so zu einem auch in der Höhe verdienten Sieg.

Es spielten:

Laurela Barisic (Tor), Katja Papst, Marlene Giefer (4), Alina Rytschagow (1), Nelly Gutzeit (10), Michelle Huber (2), Julia Hövelmann (7), Helena Scholz (5), Leonie Dorst (2), Nora Menafach

IMG 20231112 WA0009 
IMG 20231115 WA0003
 
IMG 20231112 WA0008
 
IMG 20231112 WA0012 
 
IMG 20231112 WA0015    IMG 20231112 WA0014
 
Erfolgreiches Nachholspiel der wC Jugend
bei der 
JSG Bieberau/Modau
 

Am 24. November war die wjC Pfungstadt/Egelsbach bei der JSG Bieberau/Modau zu Gast. In den ersten zehn Minuten der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, da beide Mannschaften insbesondere durch jeweils starke Leistungen am Kreis immer wieder zum Torerfolg kamen. Danach konnten sich unsere Mädels absetzen, nicht zuletzt einer wieder einmal überragenden Leistung unserer Torfrau.

Doch auch die anderen Spielerinnen wuchsen über sich hinaus, selbst wenn dies nicht zwingend mit einem Tor belohnt wurde.

In der zweiten Halbzeitsetzen unsere Mädels die Vorgaben von Trainer Georg Schmitt hervorragend um, stellten Passwege zu und agierten auch sonst in Abwehr und Angriff sehr diszipliniert. Der unbedingte Wille zum Sieg war in jeder Phase des Spiels deutlich zu spüren. So war der Sieg mit 16:27 Toren auch in der Höhe mehr als verdient.

Es bleibt zu hoffen, dass diese positive Einstellung, die große Motivation und die Freude am Spiel bis zum nächsten Spiel am 10. Dezember erhalten bleibt, wenn wir den punktgleichen Tabellenführer aus Trebur zum Spitzenspiel empfangen.

Es spielten :

Laurela Barisic (Tor), Katja Papst (1), Marlene Giefer (5), Michelle Huber (1), Alina Ryschagow, Nelly Gutzeit (9), Julia Hövelmann (5), Helena Scholz (5), Leonie Dorst, Nora Menafach (1)

Foto´s vom Spiel
IMG 20231125 WA0000
 
IMG 20231125 WA0001
 
IMG 20231125 WA0006
 
IMG 20231125 WA0023
 
 
 
 
Berichte weibliche E-Jugend-BOL - DA
wJE 
 
Zum Seitenanfang