Im Rahmen des diesjährigen Mitarbeiterempfangs der Sportgemeinschaft Egelsbach 1874 e.V. wurde eine besondere Ehrung vorgenommen. Gerhard Werner wurde von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) für 60 Jahre aktive Tätigkeit in der Musik ausgezeichnet.

Gerhard Werner ist seit 1949 aktives Mitglied in der Abteilung Spielmanns- und Musikzug der Sportgemeinschaft Egelsbach 1874 e.V.. Seine Instrumente waren bzw. sind Es-Horn, Tenorhorn und Spielmannsflöte; letztere spielt er bis heute noch im 1976 von ihm mitgegründeten Traditionsspielmannszug.

Aber nicht nur musikalisch war Gerhard Werner in der Abteilung tätig. Von 1964 bis 1987 arbeitete er in der Abteilungsleitung mit. Zunächst 14 Jahre als Abteilungsleiter, anschließend als stellvertretender Abteilungsleiter und schließlich von 1981 bis 1987 im Bereich Pressearbeit.
Über 20 Jahre, nämlich von 1962 bis 1985 bildete Gerhard Werner den musikbegeisterten Nachwuchs an Spielmannsflöten aus.

Dieses Engagement ist nicht ungewürdigt geblieben. So erhielt Gerhard Werner 1976 die Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes, 10 Jahre später wurde ihm die Ehrennadel in Gold der BDBV für 30 Jahre aktive Tätigkeit verliehen. Seit 2006 ist Gerhard Werner Ehrenmitglied der Sportgemeinschaft Egelsbach 1874 e.V:.

Im Rahmen des Mitarbeiterempfangs heftete Rainer Laumann, Vertreter der BDMV, die Ehrennadel in Gold mit Diamant Gerhard Werner ans Revers. Das Blasorchester gratulierte dem Jubilar mit einem Ständchen und sagt Danke für diesen unermüdlichen Einsatz.

Vom 20. bis 22. August lädt das Blasorchester der SG Egelsbach wieder zum inzwischen traditionellen Weinfest ein. Wie schon im vergangenen Jahr findet es auch in diesem wieder im Schulhof der alten Schule in der Rheinstraße 72 statt. Man kann sich u.a. auf Weine aus verschiedenen Anbaugebieten sowie Cocktails freuen, die in gemütlich geselliger Runde im heimeligen Flair des alten Schulhofes verkostet werden können.

Los geht´s am Freitag, den 20. August um 19 Uhr mit dem SGE-Blasorchester. Am Samstagnachmittag ist ein Auftritt des Traditionsspielmannszugs sowie der „Original Egelsbacher Dorfmusikanten“ geplant, während Kaffee und Kuchen angeboten wird. Auch an Spiel und Spaß für unsere kleinsten Besucher ist selbstverständlich gedacht.

An den Abenden darf wie immer getanzt werden, wenn das bekannte Duo „Die Zwoo“ für die musikalische Unterhaltung sorgt. Den Abschluss der drei Festtage bildet am Sonntag ab 11 Uhr der Frühschoppen mit dem Blasorchester. Dieses freut sich auf ein unterhaltsames Wochenende mit seinen Freunden und Gönnern.

In diesem Jahr fand einmal wieder der legendäre Landeslehrgang für erwachsene Turnermusiker aus ganz Hessen statt. Traditionsgemäß nahmen auch wieder einige Mitglieder aus unserem Orchester daran Teil. Nachfolgend ein Zeitungsbericht aus dem Giessener Anzeiger vom 08.03.2010.

Hessische Turnermusiker probten in Fernwald


Fernwald (siw). Am Wochenende war das Bürgerhaus in Annerod erfüllt von Musik. Fast 80 Musiker aus ganz Hessen waren hier zusammengekommen, um sich beim Landeslehrgang der hessischen Turnermusiker an ihren jeweiligen Instrumenten fortzubilden.

80 Turnermusiker trafen sich am Wochenende im Bürgerhaus Annerod. Nach nur eineinhab Probentagen stand ein beeindruckendes Programm, das Am Sonntag dargeboten wurde. (Foto: siw)

Für ihre ganztägigen Registerproben wurden die Musiker am Samstag mit einem »Bunten Abend« belohnt. Die Big-Band der TSG Steinbach spielte unter Leitung von Stephan Geiger zur Unterhaltung, dem Austausch unter Gleichgesinnten wurde rege gefrönt, bestehende Kontakte vertieft und neue geknüpft. Beim Abschlusskonzert am Sonntagnachmittag wurde das Gelernte öffentlich präsentiert.

Laura Freimuth, Michael Steiner, Michael Müller und der Kapellmeister des TSG-Blasorchesters Steinbach, Alexander Fischer, übernahmen abwechselnd das Dirigat. Zwölf Vereine hatten ihre Musiker nach Fernwald geschickt. Die meisten kamen aus Südhessen und der Region um Limburg. Auf Klarinetten, Trompeten, Posaunen, Saxophone, Flöten und Schlagwerk wurden elf Werke fast konzertreif in nur eineinhalb Tagen einstudiert. Auch drei Fagotts und eine Oboe befanden sich im Instrumentarium.

Längst haben sich die Turnermusiker von der traditionellen Marschmusik gelöst und zeigen sich neuen Klängen gegenüber aufgeschlossen. Mit dem dargebotenen Repertoire wurden verschiedene Stilrichtungen bedient. Eröffnet wurde das Konzert mit »Ross Roy« von Jakob de Haan. Dieser Titel steht ebenso wie »Adventure«, eine Abenteuerreise in Tönen von Markus Götz, für die symphonische Blasmusik.

»The Best of the Beatles« ist dem Bereich der Unterhaltungsmusik zuzuordnen. »Lacrimosa« - ein Denkmal für die Kinder des Krieges, das der Komponist Thomas Doss 1994 einem kleinen Mädchen aus Sarajewo gewidmet hat - ist ein sehr dramatisches und zeitgenössiges Stück. Mit Eigenkompositionen des Wettenbergers Otwin Balser, Mitglied des TSG-Blasorchesters, wurden zwei volkstümliche Werke einstudiert. Der »Landgraf-Karl-Marsch« und die »Blasmusik-Juwelen« gingen schön ins Ohr.

Landesfachwart Dieter Hahn konnte Bürgermeister Stefan Bechthold, der Steinbacher Ortsvorsteher Reinhold Friedrich und Andrea Stump-Schmidt, die Vorsitzende der TSG Steinbach und weitere Gäste zu Konzertbeginn begrüßen. Sein Dank galt allen Helfern, die diese Großveranstaltung, die seit über 30 Jahren am ersten Märzwochenende an verschiedenen Orten in Hessen ausgerichtet wird, gestemmt hatten. Besonders hob Hahn die ehrenamtliche Mitarbeiterin des Landesausschusses Iris Schmidt sowie die Hauptorganisatoren, den TSG-Abteilungsausschuss »Blasorchester« mit Carsten Schäfer an der Spitze, hervor.

Das Blasorchester der SGE lädt zu seinem diesjährigen Adventskonzert ein. Ab 17 Uhr werden am 6. Dezember zur Jahreszeit passende Melodien zu hören sein. Unter der musikalischen Leitung von Thomas Grimm bringen die Musikerinnen und Musiker auch Werke von Peter Iljitsch Tschaikowsky und Georg Friedrich Händel zu Gehör.

Der Eintritt ist frei, um Spenden zu Gunsten der Stiftung „Evangelische Kirchengemeinde Egelsbach“ wird gebeten.

Liebe Freunde der Blasmusik,

wir, das Blasorchester Egelsbach, bestehen aus ca. 28 aktiven, meist jungen Musikern und musizieren gemeinsam auf Mittelstufen-Niveau.

Unser Repertoire reicht von der so genannten PMW-Musik mit Polka, Marsch, Walzer über konzertanter Blasmusik mit Original-Kompositionen meist holländischer Autoren bis hin zu moderner Filmmusik.

Dies umfasst eine Bandbreite von Böhmischer Traum, Radetzky-Marsch, Blumenmädchen über A Discovery Fantasy, Walzer Nr 2. von Schostakowitsch, The Saints' Hallelujah bis hin zu Pirates of the Carribean und James Bond Suite.

Wir sind generell ausgewogen besetzt, lediglich das Schlagwerk ist nur schwach vertreten.

Deshalb suchen wir dringend folgende Verstärkung für das Rhythmusregister:

  • Schlagzeuger/in
  • Unterstützung Schlagwerk (z.B. Trommel, Becken, Pauken, Rhythmus-Instrumente)

mit folgenden Mindestqualifikationen:

  • Teamplayer/in
  • Rhythmus-Gefühl
  • Noten-Lesen

Wir proben einmal pro Woche gemeinsam am Freitag Abend.

Wäre schön, wenn Ihr uns unterstützen könntet. Wir sind eine lustige Truppe und unternehmen neben dem Musizieren noch einiges zusammen, z.B. Zelten, Kegeln.

Wer hat Lust? Wer kennt Jemanden, der..? Jeder ist gerne gesehen, nur keine Angst.

Kontaktdaten:

Jörg Görich - +49 1704527742
blasorchester-egelsbach@gmx.de

 

Vom 21. bis 23. August lädt das Blasorchester der SG Egelsbach wieder
zum Weinfest ein. Erstmals findet es in diesem Jahr nicht auf dem
Kirchplatz statt, sondern auf dem Schulhof der alten Schule in der
Rheinstraße 72.
Wie bei den vorangegangenen Weinfesten werden bei der
bereits 14. Auflage des Festes Weine aus verschiedenen Anbaugebieten
angeboten, die in gemütlich geselliger Runde verkostet werden können.
Eröffnet wird das Weindorf am Freitag, den 21. August um 19 Uhr vom
SGE-Blasorchester. Am Samstagnachmittag ist ein Auftritt der Original
Egelsbach Dorfmusikanten der SGE-Abteilung Spielmanns- und Musikzug
geplant, während Kaffee und Kuchen, sowie für Kinder Attraktionen
angeboten werden. An den Abenden ist für die musikalische Unterhaltung
der Besucher aus Egelsbach und Umgebung natürlich ebenfalls bestens
gesorgt. Den Abschluss der drei Festtage bildet am Sonntag ab 11 Uhr der
Frühschoppen, den das Blasorchester begleiten wird.

Zum Seitenanfang