Bundespräsident Steinmeier ehrt SGE

– Deutscher Bürgerpreis 2017 für SGE-"Alltagshelden"-Engagement

Aktive der SGE
(v.li.) SGE-Vorsitzender Wolfgang Schroth, Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier, Marketing-Chef der Sparkasse Langen-Seligenstadt Walter Metzger, SGE-Projektleiter Thomas Geiß, SGE-Bewerberin Iris Jaron und der Bürgermeister von Egelsbach Jürgen Sieling

Schon die Nominierung zum Deutschen Bürgerpreis 2017 war Bestätigung und Lohn für das Projekt "Fußball-Deutsch/Deutsch-Fußball", dass von Projektleiter Thomas Geiß der Sportgemeinschaft Egelsbach in Leben gerufen wurde und genau zum diesjährige Bürgerpreis-Thema "Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal" passte.
Der einzigartige sportorientierte Sprachkurs vermittelt Begriffe aus dem Fußball in theoretischen und praktischen Lehreinheiten. Die anderen Kursinhalte hat Betreuer Geiß multimedial aufbereitet. Ausgehend vom Fußball erklärt er die Strukturen und Aufgaben des Vereins sowie der deutschen Sportverbände. Zugleich thematisiert er das Grundgesetz, die demokratischen Werte einer pluralistischen Gesellschaft und den staatlichen Aufbau der Bundesrepublik Deutschland. So trägt das Projekt auch zu einem besseren Verständnis für die deutsche Gesetzgebung und Kultur bei. Ziel ist, die Geflüchteten auf ein ehrenamtliches Engagement im Verein vorzubereiten. Anschließend können sie sich weiterqualifizieren und als Betreuer oder Trainer eines Teams oder als Schiedsrichter für einen Verein aktiv werden. Aufgrund des großen Erfolgs hat die Sozialstiftung des Hessischen Fußballverbandes mittlerweile den Kurs übernommen und bietet ihn hessenweit an. Mit seinen innovativen und kreativen Ideen hat Thomas Geiß die Entwicklung des Projektes maßgeblich beeinflusst und vorangetrieben. Er hat unzählige Referentenstunden absolviert, Präsentationen und Kursmaterialien erstellt und in vielen Auftritten für das Projekt geworben.
Bei der Nominierung hat die Jury des Deutschen Bürgerpreises betont, dass die Integration durch Sport zwar nicht neu sei. Aber "Fußball-Deutsch/Deutsch-Fußball" fördere ganz besonders Begegnung und Akzeptanz, was aktuell äußerst wichtig sei. Denn die Geflüchteten werden für die Vereinsarbeit und damit selbst für ehrenamtliches Engagement qualifiziert. Der Aspekt der politischen Bildung und Demokratieförderung sei zusätzlich ein sehr wichtiger Punkt, lobte die Präsidentin des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen Frau Dr. Eva Lohse in ihrer Laudatio zur Verleihung des Deutschen Bürgerpreises der Kategorie "Alltagshelden", am 15.11.2017 im Berliner ZDF-Hauptstadtstudio, das Engagement der SG Egelsbach mit ihrem Projektleiter Thomas Geiß.
Ganz besonders freuten sich die Teilnehmer der SGE über die bestätigenden und motivierenden Worte der früheren Präsidentin des Deutschen Bundestages Prof. Dr. Rita Süssmuth, die die Kraft der Bildung als eine globale Herausforderung für Migration und Integration in unserer Gesellschaft hervorhob. Zum 2500-Euro-dotierten und durch die Sparkassen finanzierten Bürgerpreis gratulierte Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier dem SGE-Chef Wolfgang Schroth und bedankte sich bei Thomas Geiß für sein vorbildhaftes und nachhaltiges Engagement.

Aktive der SGE
(v.li.) Marketing-Chef der Sparkasse Langen-Seligenstadt Walter Metzger, SGE-Geschäftsstelle Iris Jaron, 1. Vorsitzender der SGE Wolfgang Schroth, SGE-Projektleiter Thomas Geiß, Egelsbachs Bürgermeister Jürgen Sieling und Präsidentin des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen Frau Dr. Eva Lohse

Weitere FOTOS

 

Zum Seitenanfang