Annika Bruntner läuft bei Süddeutschen auf den 7. Platz

Am ersten Juli-Wochenende fanden in Wetzlar die diesjährigen Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften der Altersklasse U18 statt. Hierfür qualifiziert hatten sich mit Annika Bruntner und Alexander Wienold auch zwei junge Egelsbacher Leichtathleten. Leider ließen ausgerechnet an diesem Wochenende die äußeren Bedingungen zu wünschen übrig: Kalt, regnerisch und sehr windig war es.

Alexander Wienold startete über die 100m-Distanz und benötigte in seinem Vorlauf lediglich 11,71s und verpasste seine Bestzeit lediglich um 0,02s. Für den Zwischenlauf reichte dies allerdings leider nicht.

Annika Bruntner startete am ersten Tag über die 400m Hürden. Leider gibt es diese Rennen, in denen von vorne bis hinten nichts stimmen will und genauso eines erwischte sie an diesem Tag, was sich in einer enttäuschenden Zeit von 70,07s und dem 16. Platz wiederspiegelte. Doch die Wiedergutmachung folgte bereits am nächsten Tag. Hier standen dann die 800m auf dem Programm. Mit einem mutigen und taktisch klugen Rennen konnte sich Annika hier in 2:22,53min einen tollen siebten Platz erlaufen, der die Enttäuschungen des Vortages mehr als wett machte.

Drei Tage später startete das Duo dann noch einmal bei bestem Wetter beim Pfungstädter Abendsportfest. Alexander lief die 100m hier bei ordentlichem Gegenwind in 11,77s und konnte damit den Sieg in seiner Altersklasse erringen. Über die doppelte Distanz bedeuteten gute 23,90s Rang Drei. Annika lief zu Beginn die 100m in ordentlichen 13,69s (8.Platz) und pulverisierte anschließend zu später Stunde ihre Bestzeit über 400m um fast 5s auf 60,55s, womit sie in ihrer Altersklasse mit großem Vorsprung siegte.

 

Zum Seitenanfang