Sieg mit Kreisauswahl und starke Wurfleistungen zum Saisonende

Zum Saisonende nominiert der HLV Kreis Darmstadt-Dieburg in jeder Disziplin die besten Athleten der Saison um sich beim alljährlichen Kreisvergleichskampf in Bruchköbel mit den anderen Kreisen Hessens zu messen. Für die mU12 wurde der Egelsbacher Niklas Becker, welcher sich noch im jüngeren Jahrgang des Doppeljahrgangs U12 befindet, für den Dreifachstart 50m, Weitsprung und Staffel nominiert. Niklas konnte hier zu Saisonende nochmal stark auftreten: Im Weitsprung gelang ihm mit dem zweiten Versuch ein Satz auf 4,25m, womit er seine persönliche Bestleistung einstellte. Diese Leistung reichte für Platz 4 und brachte dem Kreis 15 Punkte ein. Im 50m-Sprint lief es dann noch besser: 7,59s bedeuteten neue persönliche Bestleistung und sogar Platz 3 und damit 16 Punkte. In der abschließenden 4x50m Staffel gelang dem Quartett um Niklas sogar ein ziemlich souveräner Sieg in 28,52s. In der Altersklasse mU12 konnte der Kreis Darmstadt-Dieburg damit auch den Gesamtsieg einfahren. Ebenfalls für denselben Dreifachstart nominiert war die Egelsbacherin Nadin Almasan (wU16), sie musste leider aufgrund einer Verletzung kurzfristig auf ihren Start verzichten.

Niklas Becker (Mitte) beim 50m Sprint

4x50m Staffel des Kreises Darmstadt-Dieburg mit Niklas Becker (links)

Niklas Becker beim Weitsprung

Drei Tage später nahm die U14 der SGE zum Saisonabschluss am Tag der deutschen Einheit den Werfercup in Bad Nauheim teil. Auch hier ließen gute Leistungen nicht auf sich warten. Zum Beginn trat Janina Herisch (w12) im Kugelstoßen an und konnte hier mit stabilen 6,80m eine neue Bestleistung aufstellen und ihre gute Form andeuten. Es folgte das Experiment Diskuswurf der w12: Hier wurde bereits beim Einwerfen klar, dass sich die Weiten sehen lassen können. Hier konnte Johanna Papadileris stark auftrumpfen, sie erzielte in ihrem ersten Diskuswettkampf eine Weite von 22,67m, was Platz 3 und einen Platz in der hessischen Bestenliste bedeutet. Knapp dahinter sortierte sich Janina ein, die mit 18,98m ein ebenfalls starkes Ergebnis erzielte. Fabian Almasan (m12) trat im Speerwurf an und konnte seine Bestleistung um fast 8m auf 18,18m steigern – der einzige Knackpunkt ist die Tatsache, dass ihm nur 1cm für den Silberrang gefehlt hätte. Zum Abschluss des Tages nahm dann auch Trainer Bryan Renner (Männer) den Speer mal wieder in die Hand, welcher bei 36,21m landete.

Die U14: Fabian Almasan, Johanna Papadileris & Janina Herisch

Zum Seitenanfang